Die Faszination beim Tauchen

Die meisten Menschen lieben es, am Wasser zu sein. Sich im und auf dem Wasser zu bewegen, ist für viele ein schöner Freizeitvertreib und eine tolle Beschäftigung im Urlaub. Was aber im Zusammenhang mit dem Wasser am meisten fasziniert, ist wohl die Welt unter Wasser. Davon lassen sich viele Menschen regelrecht in den Bann ziehen. Die Unterwasserwelt bietet so vieles und lässt einen eine ganz neue Umgebung entdecken, die auch anderen Gesetzmäßigkeiten folgt. Für viele ist es ein großer Traum, der in Erfüllung geht, wenn sie in diese andersartige Lebenswelt eintauchen und sich darin wie selbst ein Fisch im Wasser bewegen und fühlen können.

Das Hobby Tauchen ist sehr beliebt und bietet als Sportart viel Abwechslung. Manche bezeichnen das Tauchen als eine Lebenseinstellung. Die, die damit einmal richtig angefangen haben, lässt es so leicht auch nicht mehr los. Viele schwärmen davon, dass jeder Tauchgang anders und spannend ist, denn man kann ja nie wissen, was man als nächstes zu sehen bekommt. Wer die Unterwasserwelt nicht nur durch ein Aquarium oder im Fernsehen betrachten kann, sondern wirklich in der Natur erlebt, hat damit schon etwas Besonderes. Vor allem kann man diese Welt überall anders erleben. Wer in andere entfernte Länder auch zum Tauchen verreist, wird immer etwas Außergewöhnliches finden.

Die Tauchausrüstung

Das Tauchen ist gar nicht so schwer zu erlernen, man benötigt dafür nur die richtige Ausrüstung, Dazu können zum Beispiel:

  • Eine Taucherbrille und vielleicht noch ein Schnorchel
  • Die Schwimmflossen
  • Ein Paar Füßlinge
  • Der Tauchanzug
  • Ein Atemregler
  • Eine Tarierjacket (BCD)
  • Ein Tauchcomputer
  • Ein Gewichtssystem (Blei)
  • Ein Paar Tauchhandschuhe
  • Eine Boje
  • Ein Tauchlampe
  • Eine Tauchflasche

gehören.

Das ist alles nur mögliches Equipment und könnte für den Anfang sogar schon zu viel sein. Wer allerdings schon länger taucht, und sich eine eigene komplette Tauchausrüstung zulegen möchte, für den wird diese Liste mit Tauchsachen sogar noch etwas zu kurz geraten oder zu simpel sein. Die Taucherbrille sollte eigentlich die erste Investition sein, wenn man sich entschlossen hat, den Open Water Diver Kurs zu machen. In dem Fall kann man sich bereits schon für zwei Möglichkeiten entscheiden. Entweder für eine Einglas- oder eine Zweiglasmaske. Auf diesem Wassersport Ratgeberportal kann man zum Beispiel einen Taucherbrillen-Test finden, der einem eventuell beim Thema Taucherbrille weiterhelfen wird.

Wie man sich den Traum vom Tauchen erfüllen kann

Wer es nun nicht mehr erwarten kann, die farbenprächtigen Lebensformen in Natura entdecken und beobachten zu können, wie man es beispielsweise beim Open Water Diving, beim Erkunden von Korallenriffen oder Felsgrotten und beim Wracktauchen erleben kann, der kann sich diesen Wunsch leicht erfüllen. Man benötigt dazu nur eine gute Ausbildung. Als Einsteiger kann man viele Angebote nutzen, um für sich die Faszination Unterwasserwelt erschließen zu können.

Dank der gut strukturierten internationalen Verbände, ist die Ausbildung zum Taucher leicht möglich. Die Tauchschulen und Vereine in Deutschland bieten meist Schnuppertauchen und Kurse für Einsteiger an und arbeiten nach geprüften Standards. Natürlich kann man auch die Zeit im Urlaub dafür nutzen, den ersten Tauchgang zu machen, denn zertifizierte Tauchbasen mit den Einsteiger-Angeboten gibt es weltweit an vielen unterschiedlichen Urlaubsorten.